info icon

Mitgliederbrief Februar 2019

Liebe Seniorinnen und Senioren, liebe Leserinnen und Leser

Der Seniorenrat Brugg wird 10 Jahre alt! Hätten sich die 10 Gründungsmitglieder, welche 2009 am Dreikönigstag den Verein gründeten, je träumen lassen, dass daraus einer der grössten Brugger Vereine erwachsen würde? Wir sind den Gründungsmitgliedern dankbar. Aber nicht nur ihnen, sondern auch allen andern, die den Verein in den letzten 10 Jahren mitgestaltet und mitgetragen haben.

Wir werden dies am Mittwoch dem 19. Juni mit einem Jubiläumsanlass würdigen. Lassen Sie sich überraschen. Details werden mit dem nächsten Versand noch folgen.

Die einzige Konstante ist bekanntlich die Veränderung. Vieles ist seit Beginn dieses Jahres neu:

Mit dem letzten Versand wurde ein Fragebogen zum Thema "Interesse an Informatikthemen" verschickt. Obwohl sich der Rücklauf in Grenzen hielt, ist die Auswertung noch nicht abgeschlossen. Wir werden Sie zu gegebener Zeit wieder informieren.

Nun noch einige Informationen zur kommenden Hauptversammlung vom 12. März:

  • Die beiden Vorstandsmitglieder Christine Wehrli und Elisabeth Senn haben vor einiger Zeit angekündigt, dass sie nicht mehr für eine weitere Periode kandidieren möchten. Wir möchten ihnen jetzt schon ganz herzlich für ihren grossen Einsatz danken. Der Vorstand ist in der glücklichen Lage, dass er der Versammlung für sie - aber auch für den vor einem Jahr zurückgetretenen Urs Strub - insgesamt drei Kandidaten für den Vorstand vorschlagen kann.
  • In den vergangenen Monaten haben Sie kostenlos einige Exemplare des Magazins seniorin erhalten. Dieses wird vom Aargauischen Seniorenverband (ASV) in Zusammenarbeit mit dem Zürcher Senioren- und Rentnerverband erstellt und herausgegeben. Mindestens 4 Seiten sind für Aargau-spezifische Belange reserviert.
    Das Magazin soll neben dem unterhaltenden Teil vor allem als Kommunikationsmittel vom ASV zu allen Mitgliedern dienen, um beispielsweise bei kantonalen oder gesamtschweizerischen Abstimmungen Informationen und Entscheidungsgrundlagen aus der Sicht der älteren Generationen weitergeben zu können.
    An Themen mangelt es nicht; die politische Agenda ist voll mit brisanten altersspezifischen Punkten wie zum Beispiel aktuell der Kürzung von laufenden Renten.
    An der Hauptversammlung werden Sie entscheiden können, ob wir dieses Magazin weiter als Informationsmittel behalten wollen.

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit und würde mich freuen, sie an der Hauptversammlung begrüssen zu dürfen.

Freundliche Grüsse

Roland Leupi
Präsident Seniorenrat Brugg

 

Die Dokumente in diesem Versand: