Am 30. April nahmen 17 Teilnehmer an einem vom Seniorenrat Brugg organisierten Ausflug zum Paul Gugelmann Museum in Schönenwerd teil. Der Besuch hat wahrlich alle Teilnehmer verzaubert.

  • Harlekin-Gugelmann-Museum

Die Teilnehmer wurden in zwei Gruppen von Führern mit grossem Wissen über die einzelnen Kunstwerke durch das Museum geführt. Eine Führung braucht es, da der grösste Teil der Objekte von Hand aufgezogen werden muss, damit sie sich in Bewegung setzen. Dann fängt das grosse Staunen bei den Besuchern an.

Jedes Kunstwerk hat seine eigene Geschichte. Es sind teils kritische Aussagen über das heutige Weltgeschehen, sei es über die Politik, über den Menschen oder die Natur. Einige Objekte sind äusserst humorvoll und witzig und lösen allgemeines Gelächter aus. Die Fantasie von Paul Gugelmann hat keine Grenzen. Mit seinen 86 Jahren ist er immer noch an der Arbeit von neuen Kunstwerken. Seine diversen Ausstellungen und die Preise, die er schon bekommen hat, zeugen von seinem grossen Können. Seine künstlerische Begabung zeigte er auch als Schuh-Designer bei Bally.

Einem Kind kann man kein grösseres Geschenk machen, als einen Besuch in diesem Museum.

Anita Huisman, Seniorenrat Brugg